Berichte, Seite 2

Insgesamt fünfzehn Schachfreunde nahmen an der fünften Runde der Vereinsblitzmeisterschaft teil. Auch dieses Mal gab es wieder eine starke Besetzung, denn alles Titelanwärter haben sich zu diesem Blitzturnier eingefunden. Am Ende lagen drei Spieler gleich auf, so dass die Wertungspunkte den Ausschlag über die Medaillen geben mussten. Am Ende siegte Armin Winkler vor Julian Maisch und Marc Schallner. So sieht es aktuell auch in der Gesamtwertung aus: Winkler führt mit 92 Punkten vor Maisch mit 82 Zählern. Marc Schallner mit 68 Punkten hat ebenso wie Hans-Peter Faißt (66 Punkte) erst viermal mitgespielt und beide gehören somit ebenfalls zu den Topplatzierten.

Beim Jugendopen des Schachvereins Heilbronn-Biberach war die Jugend der Schachfreunde 59 durchaus erfolgreich. Beim DWZ-Turnier der Altersklasse U8/U10 konnte sich Kian Retzlaff mit 4:1 Punkten die Silbermedaille sichern. Ebenfalls auf Rang zwei landete Arian Hasanovic in der U10 beim siebenrundigen Schnellturnier und Markiyan Bodriyenko erkämpfte sich Rang drei in der Altersklasse U12. Bei der Württembergischen Amateurmeisterschaft in Schwaiheim sicherte sich Alen Hasanovic in seiner Gruppe den Turniersieg.

Auch in der achten Runde der Verbandsliga konnte das erste Team der Schachfreunde 59 ihre Serie fortsetzen und bleibt damit im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen. Das Heimspiel gegen die dritte Mannschaft der Stuttgarter Schachfreunde endete mit einem 6,5:1,5 Kantersieg für die Kornwestheimer. Mit 10:6 Mannschaftspunkten sind die Schachfreunde 59 auf Rang vier gestiegen. In der Bezirksliga hat dagegen Kornwestheim II den Aufstieg verspielt. Nach der ersten Niederlage in dieser Saison mit 3,5:4,5 Sieg gegen Ingersheim II ist man auf den zweiten Tabellenplatz zurück gefallen. In der A-Klasse belegt Kornwestheim IV nach einem Remis gegen Ludwigsburg IV den dritten Rang und hat weiterhin Chancen auf einen der beiden Aufstiegsplätze.

Zwei Kornwestheimer Jugendtalente waren beim Pfalz-Open am Start und dabei mussten Danny Yi und Nils Afonso auch gegen Großmeister, Internationale Meister und FIDE-Meister spielen. Mit fünf Punkten aus neun Partien lieferte der Spitzenspieler der Schachfreunde 59, Danny Yi, wieder ein respektables Ergebnis. Nils Afonso erspielte sich 3,5 Pluspunkte. Marc Schallner war beim Bickenbacher Schachturnier dabei und sicherte sich mit 6:3 Zählern den elften Rang und gewann dadurch die Wertung des besten Jugendlichen U18.

Elf Senioren kämpfen um den Gedächtnispokal
5. March 2020
von Armin Winkler

Insgesamt elf Senioren kämpften beim Siegfried-Winkler-Gedächtnisturnier um den Sieg und den Wanderpokal. Zum dritten Mal in Folge konnte Armin Winkler dabei den Titel „Seniorenmeister der Schachfreunde“ holen. Bei dem Schnellturnier mit fünf Runden nach Schweizer-System und einer Bedenkzeit von fünfzehn Minuten pro Partie gewann er alle Spiele und siegte somit vor Thomas Riedel und Wolfgang Gaus, die sich den zweiten Platz teilen.

Ehrung für Konstantinos Parashidis
1. March 2020
von Armin Winkler

Am 28. Februar veranstaltete der Stadtausschuss für Sport und Kultur die jährliche Zusammenkunft der Kulturpioniere und der Träger der Landesehrennadel. In diesem Rahmen gibt es seit einigen Jahren auch die Ehrungen der Stadt Kornwestheim in diesem Bereich. Und in diesem Jahr durfte sich Jugendleiter Konstantinos Parashidis freuen. Die Oberbürgermeisterin der Stadt Kornwestheim, Ursula Keck, überreichte Konstantinos Parashidis die Gedenkmünze in Silber mit der Aufschrift „Für besondere kulturelle Leistungen“. Somit haben die Schachfreunde 59 nun neben Hermann Nieden einen zweiten „Kulturpionier“. Hermann Nieden wurde bereits im Jahr 2015 geehrt. Der Dritte im Bunde ist Armin Winkler. Er erhielt die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg im Jahr 2010.

Kurzbericht: Kornwestheim III gegen Bietigheim
29. February 2020
von Michael Ziegler

Die dritte Mannschaft holt in der Bezirksliga einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf! Stark ersatzgeschwächt musste die Mannschaft gegen die starken Spieler von Bietigheim antreten.

Ein Mammutprogramm hatten die Schachspieler bei der Württembergischen Blitzeinzelmeisterschaften zu absolvieren. Jeder der 26 Teilnehmer musste gegen jeden anderen Teilnehmer antreten und so durfte jeder Spieler innerhalb von fünf Stunden insgesamt 25 Schachpartien absolvieren. Marc Schallner, der sich als Zweiter der Bezirksmeisterschaften für dieses Blitzturnier auf Verbandsebene qualifizieren konnte, gewann insgesamt elf Partien und remisierte fünfmal. Am Ende konnte er somit ein positives Punktekonto verbuchen.

Die besten Vereinsjugendmannschaften aus ganz Deutschland ermitteln zum Jahresende ihre Meister. Unter den 20 4er-Mannschaften in der U16 war auch der Nachwuchs der Schachfreunde mit einem Team vertreten. Danny Yi, Nils Afonso, Malte Kluge und Phil Afonso erspielten 6:8 Punkte und belegten damit Rang 14.