Banner

Aktuelle Berichte

Ein Mammutprogramm hatten die Schachspieler bei der Württembergischen Blitzeinzelmeisterschaften zu absolvieren. Jeder der 26 Teilnehmer musste gegen jeden anderen Teilnehmer antreten und so durfte jeder Spieler innerhalb von fünf Stunden insgesamt 25 Schachpartien absolvieren. Marc Schallner, der sich als Zweiter der Bezirksmeisterschaften für dieses Blitzturnier auf Verbandsebene qualifizieren konnte, gewann insgesamt elf Partien und remisierte fünfmal. Am Ende konnte er somit ein positives Punktekonto verbuchen.

Die besten Vereinsjugendmannschaften aus ganz Deutschland ermitteln zum Jahresende ihre Meister. Unter den 20 4er-Mannschaften in der U16 war auch der Nachwuchs der Schachfreunde mit einem Team vertreten. Danny Yi, Nils Afonso, Malte Kluge und Phil Afonso erspielten 6:8 Punkte und belegten damit Rang 14.