Berichte, Seite 67

Bereits zum zehnten Mal wurde am letzten Trainingsabend ein Schnellturnier ausgetragen, bei dem jeder Spieler insgesamt zehn Minuten Zeit für eine Partie hat. Im Vergleich zu den Blitzturnieren hat damit jeder der zehn Teilnehmer die doppelte Bedenkzeit zur Verfügung. Nach fünf Runden Schweizer-System war Hans-Peter Faißt mit vier gewonnenen Partien ganz knapp an der Spitze, denn Armin Winkler hatte nur einen halben Wertungspunkt weniger.

Jugendfreizeit in der Jugendherberge Zuflucht

Eine gemeinsame Schachfreizeit gab es bei den Kornwestheimer und Möglinger Jugendlichen in der Jugendherberge in Freudenstadt. Insgesamt 30 Jugendliche und Betreuer waren für ein paar Tage im „Trainingslager“. Neben einem Tandem- sowie Fischerblitzturnier standen auch Trainingseinheiten in Strategie und Taktik auf dem Programm. Zur „Entspannung“ gab es gab Fußball, Tischtennis und natürlich einige Wanderungen.

An Ostern 2004 starteten die Schachfreunde einen Schachkurs für Beginner. Im November 2005 machten sich 16 dieser jungen Schachspieler und zwei Betreuer der Schachfreunde zu einem Ausflug in das Technikmuseum nach Sinsheim auf.