Platz eins und zwei bei den Unterländer-Online-Blitzmannschaftsmeisterschaften

Schachfreunde 59 auf dem Podest

15. May 2020
von Armin Winkler

Aktuell verlagert sich der Spielbetrieb der Schachfreunde 59, aber auch des Schachbezirks Unterland, auf das Internet und das Online-Schachspielen. Die erste Meisterschaften haben bereits stattgefunden und dabei waren die Kornwestheimer durchaus erfolgreich. Bei den Unterländer-Online-Blitzmannschaftsmeisterschaften gab es einmal den Mannschaftssieg und einmal die Silbermedaille. Das erste vereinseigene Turnier gewann Julian Maisch vor Joshua Lüdke und Armin Winkler.

Zwei Stunden beträgt die Spielzeit bei den Online-Blitzturnieren und dabei haben die einzelnen Spieler durchaus eine unterschiedliche Anzahl von Partien bestritten. Beim Mannschaftsturnier werden dabei die besten vier Spieler für die Mannschaftswertung berücksichtigt. Für die Schachfreunde 59 war ausschlaggebend, dass sie sich mit einer guten Mannschaftsleistung auszeichnen konnten. Zwar hätte FM Danny Yi mit 39 Punkten in der Einzelwertung „nur“ Rang vier belegt, mit Julian Maisch (Rang 5 und 32 Punkte), Joshua Lüdke (Rang 6 und 31 Punkte) sowie Jörg Raichle (Platz 11 und 26 Punkte) zeigten diese vier Spieler die beste Mannschaftsleistung. Mit 128 Zählern holte man sich den Sieg vor Bad Winpfen (117 Punkte), Lauffen (110), Öhringen (105) und HN-Biberach (92).

Bei der zweiten Auflage dieses Bezirksturniers war auch Oberligist Heilbronn mit ihren vier besten Blitzspielern dabei. Sie konnten sich auch den Sieg sichern mit insgesamt 174 Punkten. Mit 128 Zählern waren aber auch die Schachfreunde 59 wieder gut dabei. Dank Jörg Raichle (Platz 5 und 39 Punkte), Armin Winkler (Platz 7 und 36), Joshua Lüdke (Platz 9 und 28) sowie Julian Maisch (Rang 10 und 25) errang das Team die Silbermedaille. Rang drei ging an Bad Wimpfen (124) vor Öhringen (93) und Willsbach (77).

Beim ersten vereinseigenen Turnier hat sich Julian Maisch punktgleich vor Joshua Lüdke (je 22 Punkte) durchgesetzt. Rang drei holte sich Armin Winkler (18) vor Wolfgang Gaus (15) und Christian Potthast (9). Die Jugend der Schachfreunde 59 hat bereits gleich nach der Einstellung des Trainingsbetriebs mit ihren Online-Blitzturnieren begonnen. Jede Woche treffen sich ca. 20 Jugendliche zu zwei Turnieren. In die Siegerliste konnten sich bisher Danny Yi, Marc Schallner, Nils Afonso, Jonathan Leutschaft, Christian Link und Phil Afonso eintragen. Bei dieser starken Konkurrenz sind aber die zweiten Plätze von Markiyan Bodriyenko und Alen Hansanovic sowie die Bronzemedaillen von Daniel Bodriyenko, Arian Hasanovic und Minchan Kang eine hervorragende Leistung. Auf jeden Fall werden die Turniere auch in den nächsten Wochen fortgesetzt.