Schachfreunde 59 Kornwestheim e.V.
Bericht 20.10.2019

Schachfreunde 59 gewinnen erstes Spiel in der Verbandsliga

Kantersieg gegen Grundbach 2

Den ersten Sieg im dritten Spiel in der Verbandsliga konnten die Kornwestheimer Schachfreunde feiern: gegen Grunbach II gewann man souverän mit 6,5:1,5. Die Kornwestheimer Mannschaft hat sich somit auf den sechsten Platz nach vorne gespielt. Den zweiten Sieg gab es bereits für die zweite Mannschaft in der Bezirksliga. Mit 5,5:2,5 bezwang man Sachsenheim und somit liegt das Team punktgleich hinter Ingersheim II auf dem zweiten Tabellenplatz.

Für Kornwestheim I entwickelte sich die Partien beim Heimspiel gegen Grunbach II von Anfang an positiv und so konnte Hans-Peter Faißt in einer ausgeglichenen Stellung auch eine Punkteteilung anbieten, was seine Kontrahentin auch sofort annahm. Zun diesem Zeitpunkt hatte Armin Winkler schon eine Mehrfigur. Sein Gegner stellte diese ein und so war nach weiteren Figurengewinnen die Partie auch schon nach 25 Zügen beendet und die Führung für die Schachfreunde perfekt. Der Gegner von Till Heer opferte eine Figur in der Annahme dafür einen Angriff auf den König zu bekommen. Till Heer nahm die Figur und verteidigte sich konsequent, so dass der zweite Sieg eingefahren wurde. Lange Zeit sah die Stellung am Spitzenbrett für das Kornwestheimer Jugendtalent nicht so gut aus. Aber je länger die Partie dauerte, desto besser kam Danny Yi ins Spiel. Am Ende konnte er sogar eine Mattkombination aufbauen, aus der sich sein Gegner nicht mehr befreien konnte.

Eine Qualität im Mittelspiel konnte Nils Afonso gewinnen. Nachdem er zudem sein Bauernmacht im Zentrum nutzen konnte, entschied auch er die Partie für sich und mit 4,5:0,5 war der erste Mannschaftssieg sicher. Frühzeitig opferte auch der Gegner von Marc Schallner eine Figur. Der Kornwestheimer musste zwar zäh verteidigen, nach einem weiteren Qualitätsopfer wuchs der Materialvorsprung auf einen Turm an, so dass auch dieser Zähler nach Kornwestheim ging. Joshua Lüdke lehnte im Mittelspiel ein Remisangebot ab und konnte sich die etwas bessere Stellung erarbeiten. Dann folgten jedoch einige ungenaue Züge und zudem unterschätzte er den Angriff seines Gegners. So konnte Grunbach II den Ehrenpunkt holen. Mit druckvollem Spiel im Zentrum konnte auch Julian Maisch eine Qualität erobern und nach weiterem Bauerngewinn stand der 6,5:1,5 Kantersieg für Kornwestheim fest. In der Tabelle hat man nun vorerst die Abstiegsränge verlassen und ist auf Platz sechs geklettert. Am 17. November kommt nun der Oberligaabsteiger Sontheim/Brenz ins Haus der Musik. Die Kornwestheimer wollen auch hier versuchen, den Sieg zu erspielen.

In der Bezirksliga musste Kornwestheim II bei Sachsenheim antreten. Nach einem kampflosen Sieg von Thomas Bantel am ersten Brett konnten auch Wolfgang Gaus, Gerald Winkler und Thomas Fillips gewinnen. Dank den Unentschieden von Johann Fillips, Roland Kumer nud Peter Götze stand der 5,5:2,5 Sieg fest. Nach zwei Siegen belegt Kornwestheim II den zweiten Tabellenplatz. Die dritte Mannschaft, die ebenfalls in der Bezirksliga spielt, musste gegen Ingersheim II eine 2,5:5,5 Niederlage einstecken. Nur Adrian Burkhardt konnte hier seinen Gegner bezwingen. Unentschieden holten noch Manfred Ortmann, Christian Potthast und Christian Kirst. Kornwestheim III ist somit auf den neunten Platz zurückgefallen und kämpft auch in dieser Saison wieder gegen den Abstieg. Kornwestheim VI musste sich in der C-Klasse mit 1:4 gegen Freiberg III geschlagen geben. Nur Ingo Seiler konnte hier einen vollen Punkt erspielen.

Stand: 27.04.2007