Schachfreunde 59 Kornwestheim e.V.
Bericht 16.09.2019

Schachfreunde starten mit 15-Minuten-Partien in die neue Saison

Till Heer gewinnt erneut das Schnellturnier

Die Schachfreunde 59 starteten traditionell mit einem Schnellturnier in die neue Spielzeit. Zum Abschluss und zum Beginn einer Saison steht dieses Schnellturnier mit fünfzehn Minuten Bedenkzeit auf dem Turnierplan der Schachspieler und auch dieses Mal beteiligten sich nach der Sommerpause 13 Mitglieder, um zu zeigen, dass sie das Schachspielen nicht verlernt haben. Am besten machte dies Till Heer. Nach dem Sieg zum Abschluss der alten Saison setzte er seinen Turniererfolg fort und holte sich den zweiten Sieg in Folge. Heer gewann mit 4,5 Punkten aus fünf Partien vor Armin Winkler (4:1) und den beiden punktgleichen Marc Schallner und Hans-Peter Faißt (jeweils 3,5 Zähler).

Bereits in der ersten Runde brachte die Auslosung eine Spitzenpaarung: Hans-Peter Faißt musste gegen Wolfgang Gaus mit den schwarzen Steinen antreten und bereits nach der Eröffnungsphase einigte man sich auf eine Punkteteilung. Die anderen Favoriten bewältigten ihre Aufgaben souverän. In der zweiten Runde trafen Till Heer und Armin Winkler aufeinander. Gespielt wurde bis keine Figuren mehr auf dem Brett waren; so lautete auch hier das Ergebnis unentschieden. Nach zwei Runden hatten somit nur noch Thomas Riedel und Marc Schallner eine weiße Weste. Auf Grund des Spielmodus Schweizer-System mussten diese beiden dann in Runde drei gegeneinander spielen. Und auch hier gab es eine Punkteteilung, ebenso wie in der weiteren Spitzenpartie zwischen Winkler und Faißt. Nachdem Till Heer seine Partie gegen Wolfgang Gaus gewann, konnte er zu den beiden Führenden Riedel und Schallner aufschließen.

In der vierten Runde setzten sich alle Favoriten durch: Schallner, Heer, Winkler und Faißt konnten ihre Partien gewinnen, so dass die Entscheidung über den Turniersieg auf die letzte Runde vertagt wurde. Hier trafen dann Till Heer und Marc Schallner aufeinander und der Gewinner dieser Partie würde auch das Schnellturnier für sich entschieden, während Winkler und Faißt auf eine Punkteteilung der beiden Führenden hoffen mussten. Nachdem sich Hans-Peter Faißt mit Thomas Riedel auf ein Unentschieden einigte, waren nur noch drei Spieler im Rennen. Armin Winkler nutzte mit einem Sieg seine Chance und musste nun auf den Ausgang der anderen Begegnung warten. Und hier wurde bis zum Schluss gekämpft. Dann konnte sich aber Till Heer durchsetzen und somit das Turnier gewinnen. Er siegte mit 4,5:0,5 Puntken vor Armin Winkler und den beiden punktgleichen Marc Schallner und Hans-Peter Faißt. Mit 3:2 Zähler folgen Thomas Riedel und Hermann Nieden, Wolfgang Gaus, Lothar Spahlinger und Oliver Handel haben ein ausgeglichenes Punktekonto. Mit zwei Pluspunkten folgen Gerald Winkler und Manfred Ortmann noch vor georg Judt und Christian Schönyan.

Stand: 27.04.2007