Schachfreunde 59 Kornwestheim e.V.
Bericht 15.08.2019

Kornwestheims bester Schachspieler wird gesucht

Schachfreunde starten mit eigenem Schnellturnier

Gleich nach den Sommerferien starten die Schachfreunde 59 Kornwestheim in die neue Saison. Am Dienstag (10.9.) geht es mit einem Schnellturnier los: fünf Runden nach Schweizer-System werden dabei gespielt, und jeder Teilnehmer hat für eine Partie eine Bedenkzeit von fünfzehn Minuten. Dadurch wird es nicht gleich so hektisch wie eine Woche später, wenn die „Blitzer“ ihren Saisonauftakt haben. Diese müssen in nur fünf Minuten ihre Partien beenden; zudem werden deutlich mehr Partien gespielt, denn alle Teilnehmer müssen gegeneinander antreten. Die fünf besten der insgesamt sieben Turniere werden für die Gesamtwertung gezählt.

Ende September beginnt dann auch die Stadtmeisterschaft, die nicht nur für die Vereinsmitglieder, sondern für alle Kornwestheimer offen ist. Insgesamt werden dabei sieben Runden nach Schweizer-System gespielt, wobei die Bedenkzeit nach dem Fischer-Modus berechnet wird. Neben einer Grundbedenkzeit gibt es pro Zug ein Bonus von dreißig Sekunden. Für die Teilnahme an der Stadtmeisterschaft ist eine Anmeldung bei Armin Winkler (Tel.: 156418) erforderlich. Während bei der Blitzmeisterschaft auch nur an einzelnen Turnieren teilgenommen werden kann, müssen die Teilnehmer der Stadtmeisterschaft alle sieben Runden spielen. Der Sieger erhält dann die begehrteste Kornwestheimer Schachtrophäe.

Für die Jugend geht es am ersten Freitag wieder los: sie trifft sich um 17 Uhr zum Training im Haus der Musik. Einzelunterricht sowie verschiedene Aufgaben, die teilweise allein oder in kleineren Gruppen gelöst werden, stehen ebenso wie das freie Spielen untereinander auf dem Programm. Für die „jüngeren“ Schüler, die vor den Ferien das Bauerndiplom bestanden haben, steht das „Springerdiplom“ auf dem Unterrichtsplan. Am darauffolgenden Dienstag (17.9.) startet die Schachjugend auch wieder mit dem Dienstags-Training. Hier ist dann für jeden etwas dabei, egal ob erst 5 oder schon 18 Jahre. Die „älteren“ Jugendlichen werden auch auf die ersten Schachturniere auf Kreis- und Bezirksebene vorbereitet.

Stand: 27.04.2007