Schachfreunde 59 Kornwestheim e.V.
Bericht 12.06.2019

Sieben Schachfreunde bei der Stuttgarter Stadtmeisterschaft aktiv

Danny Yi überzeugt auch beim Stuttgarter-Open

Über 300 Schachspieler kämpften bei der Internationalen Stuttgarter Stadtmeisterschaft in drei Gruppen um den jeweiligen Sieg. Gespielt wurden insgesamt sieben Runden nach Schweizer-System mit der „alten“ Bedenkzeit von maximal 2,5 Stunden pro Spieler und Partie. Im A-Open war Danny Yi von den Schachfreunden 59 am Start und mit 4,5:2,5 Zählern belegte er einen sehr guten 14. Platz und zudem Rang zwei in der Jugendwertung. Ein positives Ergebnis erzielte auch Marc Schallner im A-Open sowie Hendrik Salomon im C-Open.

Unter den 93 Teilnehmern im A-Open waren auch 14 Titelträger am Start. Eine gute Herausforderung für die anderen Spieler, sich mit den „Profis“ zu messen. Mit zwei Siegen startete Danny Yi gut in das Turnier. Somit kam es in der dritten Runde mit dem ukrainischen Großmeister Andrey Sumets zum erwarteten schweren Gegner. Für den Kornwestheimer war gegen den späteren Turniersieger mit den schwarzen Steinen nicht viel zu holen. Nach einem Unentschieden gegen den Ludwigsburger Walter Schaffert folgte ein Sieg gegen den Böblinger Torsten Schulte. Die zweite Niederlage des Turniers gab es gegen FM Max Hess (Garching) und zum Abschluss gelang Danny Yi nochmals ein Sieg. Mit 4,5 Zählern hatte er zudem die beste Wertung vor sieben weiteren Spielern, so dass am Ende ein guter 14. Rang heraussprang. Dies war auch gleichzeitig Rang zwei in der Jugendwertung. Nicht ganz so gut lief es für Marc Schallner am Anfang des Turniers. Nach zwei Unentschieden musste er eine Niederlage gegen FM Marc Morgunov hinnehmen. Mit zwei Siegen in Folge spielte er sich wieder ins obere Mittelfeld. Nach einer weiteren Niederlage und einem Sieg kam Marc Schallner mit 4:3 Zählern auf Rang 30. Für den dritten Kornwestheimer im A-Open, Nils Afonso, begann das Turnier mit einem Sieg. Danach lief es aber nicht mehr rund und am Ende sprangen nur noch zwei Unentschieden heraus.

Mit 128 Teilnehmern waren im B-Open die meisten Schachspieler am Start. Michael Ziegler war dabei der beste Kornwestheimer, obwohl der Start ins Turnier mit zwei Niederlagen nihct gerade gut war. Mit 3,5 Punkten aus den nächsten vier Runden brachten ihn allerdings wieder nach vorne. Durch eine unglückliche Niederlage in der Schlußrunde landete er mit einem ausgeglichenem Punktekonto im Mittelfeld. Auch für Malte Kluge lief es nicht so gut. Mit drei Unentschieden und zwei Niederlagen war das Turnier für ihn schon gelaufen. Dank zweier Siege zum Schluss verbesserte er sich noch ins Mittelfeld. Fünf Unentschieden gab es für Phil Afonso, so dass am Ende nur ein Platz im unteren Mittelfeld übrig blieb. Unter den 81 Spielern im C-Open war Hendrik Salomon mit dabei. Für ihn war es das erste Open und so konnte er mit 4:3 Zählern ein positives Ergebnis erzielen.

Stand: 27.04.2007