Schachfreunde 59 Kornwestheim e.V.
Bericht 03.05.2019

Schachnachwuchs war bei den Württembergischen Meisterschaften

Zweimal knapp die Bronzemedaille verpasst

Insgesamt fünf Jugendliche der Schachfreunde 59 nahmen an den diesjährigen Württembergischen Jugendmeisterschaften teil. Dabei errangen Danny Yi in der Altersklasse U16 und Malte Kluge in der U12 jeweils den vierten Platz und verpassten jeweils nur knapp eine Medaille. Im Mittelfeld der U16 landete Nils Afonso, sein Bruder Phil belegte in der U12 einen guten sechsten Rang, während sich Markiyan Bodriyenko mit 2,5 Zählern im unteren Mittelfeld wieder fand.

Nach einem Pflichtsieg von Danny Yi in der Altersklasse U16 gab es in der zweiten Runde einen kleinen Dämpfer gegen Can Kilmic (Ostfildern, am Ende Rang 6). Der zweite Kornwestheimer Nils Afonso musste sich gleich am Anfang mit einer Punkteteilung zufrieden geben, konnte aber die zweite Runde für sich entscheiden. So waren beide gleich auf und das Schweizer-System brachte es dann mit sich, dass sich die Kornwestheimer in Runde duellierten, allerdings friedlich mit einem Unentschieden.Für Danny Yi lief es dann besser, denn die beiden nächsten Runden konnte er gewinnen und sich dadurch wieder nach vorne spielen. In Runde sechs ging es dann gegen Tobias Kölle (Schönaich). Mit einem Remis wurden die Chancen auf den Titel aber gewahrt. In der letzten Runde musste Yi dann gegen Nils Richter (Esslingen) antreten. Mit den schwarzen Steinen fand der Spieler der Schachfreunde am nie zu seinem Spiel und musste die einzige Niederlage hinnehmen. Am Ende war es Rang vier hinter Nils Richter, Tobias Kölle und Noah Geltz (HN-Biberach). Nils Afonso fiel nach zwei Niederlagen in Runde vier und fünf zurück. Mit einem ausgeglichenem Punktekonto landete er aber noch im Mittelfeld.

In der U12 ging Malte Kluge als einer der Favoriten ins Rennen. Mit zwei Siegen zum Auftakt zeigte er dies auch. In der dritten Runde setzte er seinen Gegner unter Druck, opferte dann aber zu früh eine Figur, um die gegnerische Stellung zu sprengen. Sein Kontrahent verteidigte sich aber konsequent und konnte am Ende Malte Kluge die einzige Niederlage beibringen. Nach einem weiteren Sieg folgten aber zwei Unentschieden und so konnte auch ein weiterer Sieg in der Schlussrunde den Sprung ganz nach vorne nicht mehr bringen. Mit fünf Punkten war es am Ende der vierte Platz. Einen guten Start hatte Phil Afonso. Mit drei Siegen und zwei Unentschieden lag er nach fünf Runden in der Spitzengruppe, musste dann aber gegen den neuen Meister Oliver Schwartz (Ostfildern) seine einzige Niederlage hinnehmen. Mit einem Unentschieden in der Schlussrunde erreichte Phil Afonso den sechsten Platz. Mit zwei Siegen und einer Punkteteilung kann auch Markiyan Bodriyenko mit seinem Abschneiden zufrieden sein.

Stand: 27.04.2007