Schachfreunde 59 Kornwestheim e.V.
Bericht 06.04.2019

Gutes Abschneiden der Mannschaft beim Schnellschach

Schachfreunde 59 belegen Platz 4 bei den Württembergischen Meisterschaften

Seit drei Jahren werden im Schnellschach auch in ein Mannschaftswettbewerb die württembergischen Meister ermittelt. In diesem Jahr fanden 15 Mannschaften den Weg nach Langenau. Darunter auch ein 4er-Team aus Kornwestheim: Julian Maisch, Danny Yi, Nils Afonso und Armin Winkler erspielten 12:6 Mannschaftspunkte und belegten damit in der Endabrechnung einen guten vierten Rang, punktgleich mit Jedesheim 1 auf Platz drei. Den Meistertitel sicherte sich Heilbronn 1 vor der ersten Mannschaft aus Weiler im Allgäu.

Einen guten Auftakt in den Wettbewerb erwischten die Kornwestheimer mit einem deutlichen 4-0 gegen die zweite Mannschaft aus Sontheim/Brenz. Ebenso deutlich musste man sich allerdings in Runde 2 gegen Heilbronn 1 geschlagen geben. Gegen den späteren Sieger war trotz enger Partien letztlich kein Punkt zu holen. In Runde 3 wartete anschließend die erste Mannschaft aus Sontheim. Durch ein Remis von Armin Winkler und einen Sieg durch Nils Afonso kamen die Kornwestheimer in Führung. An den Bretter 1 und 2 gingen es an den Brettern hin und her. Von allen Spielern wurde alles versucht und es sprang tatsächlich noch ein weiterer wichtiger Punkt für die Schachfreunde heraus. Zwar musste sich Danny Yi geschlagen geben, doch Julian Maisch hatte das bessere Ende auf seiner Seite und sicherte das knappe 2,5:1,5.

Mit einem anschließenden 3,5:0,5 gegen Ulm spielten sich die Schachfreunde ganz nach vorne. Vom klaren Favoriten, der ersten Mannschaft aus Weiler im Allgäu, bekam man allerdings in Runde fünf deutlich die Grenzen aufgezeigt. Doch auch trotz des 0-4 war aber Platz 3 noch in Reichweite. Um dieses Ziel zu erreichen, galt es gegen Jedesheim 1 zu punkten. Gegen den weiteren sehr starken Konkurrent gelang es Armin Winkler die 1-0 Führung zu erspielen. Doch an den anderen drei Brettern mussten die Kornwestheimer ihren Gegenüber gratulieren - 1:3. Obwohl Platz 3 damit erstmal außer Reichweite rückte, blieben alle Spieler der Schachfreunde konzentriert. So gelangen in den verbleibenden drei Runden noch drei Mannschaftssiege gegen Heilbronn 2, Ingersheim und Weiler 2. Diese Resultate bedeuteten 12:6 Mannschaftspunkte und reichten zu einem sehr guten vierten Rang. Nach Punkten konnte die Kornwestheimer Equipe sogar noch mit Jedesheim 1 gleichziehen, durch die höhere Anzahl an erspielten Brettpunkten, belegten diese jedoch Rang 3. Den Sieg unter sich aus, machten die ersten Teams aus Heilbronn (17:1, Platz 1) und Weiler (16:2, Platz 2).

Stand: 27.04.2007