Schachfreunde 59 Kornwestheim e.V.
Bericht 31.03.2019

Württembergischer Meistertitel in der U16

Der Kornwestheimer Nachwuchs war bei der WJVMM aktiv

In diesem Jahr fand die Württembergische Vereinsjugendmannschaftsmeisterschaft in den Altersklassen U10 bis U16 in Göppingen statt. Dabei spielte der Nachwuchs der Vereine des Schachverbands um die Qualifikationsplätze für die Vergleichskämpfe auf Baden-Württembergischer Ebene. Die Schachfreunde waren mit drei Teams in den Gruppen U12, U14 und U16 vertreten. Der Mannschaft in der U16 gelang dabei der Titelgewinn und die Qualifikation. In der U12 landete das Kornwestheimer Team auf Platz 8 und die Jüngsten in der U12 erreichten einen guten fünften Rang.

In der U12 bildeten Markiyan und Daniel Bodriyenko, Dominik Wolpert sowie Arian Hasanovic ein Team. Unter zwölf Mannschaften waren sie in der Setzliste auf Platz 10 einsortiert. Aber gerade in den jüngeren Altersklassen hat die Papierform noch nicht so viel zu sagen. Unbeeindruckt starteten die vier ins Turnier und sofort gelang der erste Mannschaftspunkt mit einem 2:2 gegen die Königskinder Hohentübingen. Noch besser lief es in Runde 2: Hier hab es den ersten Sieg. Einen Dämpfer war das 0:4 in der dritten Runde gegen die späteren Erstplatzierten aus Weingarten. Anschließende zwei weitere Siege und ein Unentschieden belegen aber, dass sich die Kornwestheimer davon nicht aus dem Konzept bringen ließen. Lediglich in der Schlussrunde gegen die Zweitplatzierten aus Ostfildern, gab es die zweite Niederlage. Die insgesamt gute Leistung bedeutete in der Endabrechnung 8:6 Mannschaftspunkte und Platz 5.

Eine Altersklasse höher in der U14 spielten Minchan Kang, Alen Hasanovic, Marlon Jäger und Tobias Stahl. Hier waren elf Mannschaften am Start und die Startrangliste zeigte ein recht ausgeglichenes Feld. Nach einem Auftaktsieg musste sich der Kornwestheimer Nachwuchs in der zweiten Runde dem Team aus Göppingen (am Ende Rang 2) knapp mit 1,5:2,5 geschlagen geben. In der folgenden Runde wurde dann ein ebenso knapper Sieg gegen Tamm erzielt. Nach zwei 1-3 Niederlagen und einer spielfreien Runde, war das Punktekonto vor der Schlussrunde ausgeglichen. Gegen die um den Titel spielenden Kontrahenten aus Heilbronn-Biberach entwickelte sich eine enge Begegnung. Am war es zwar eine knappe 1,5:2,5 Niederlage wodurch Biberach sich über den Titel freuen durfte. Für die Kornwestheimer bedeutete das in der Endabrechnung Rang 8.

Im vergangenen Jahr konnten Danny Yi, Nils Afonso, Malte Kluge und Phil Afonso den Titel in der U14 auf Deutscher Ebene erringen. Auch in diesem Qualifikationszyklus spielt das Team in gleicher Besetzung zusammen, allerdings müssen sie nun eine Altersklasse höher in der U16 antreten. In dieser Gruppe waren sieben Mannschaften am Start, so dass im Modus "jeder-gegen-jeden" gespielt wurde. In der ersten Runde war jedoch zunächst Zuschauen angesagt, da jedes Team einmal aussetzen musste. In der zweiten Runde ging es dann an die Bretter. Dabei gingen die vier Kornwestheimer Jugendlichen konzentriert zu Werke und machten ihre Sache sehr gut. So konnten sie eine Begegnung nach der anderen für sich entscheiden. In der Schlussrunde kam es dann zum Showdown um den Titel. Neben den Kornwestheimern hatte bis dahin auch das Team aus Heilbronn-Biberach alle Begegnungen gewinnen können. Es entwickelte sich ein spannender Kampf, den am Ende die Kornwestheimer Jugendlichen mit 3-1 gewinnen konnte. Die Schachfreunde dürfen sich damit über den Titel "Württembergischer Vereinsjugendmannschaftsmeister U16" freuen und werden versuchen sich bei den Ausscheidungen auf Baden-Württembergischer Ebene erneut für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren.

Stand: 27.04.2007