Schachfreunde 59 Kornwestheim e.V.
Bericht 08.03.2019

Gita Velin Afonso macht 46 Plätze gegenüber dem Startrang gut

Positives Abschneiden beim Schach-Open in der Pfalz

Schon seit einigen Jahren gehört das Schach-Open in der Pfalz zum festen Terminplan bei den Schachfreunde 59, vor allem bei den jugendlichen Spielern, zumal auch die Gemeinsame Kommission Leistungssport der Schachverbände Baden und Württemberg (GKL) Trainer für die Turnierbetreuung bereit stellen. Danny Yi erreichte mit 4,5 Punkten aus acht Partien ein positives Ergebnis im A-Open. Auch Malte Kluge konnte sich im B-Open um 33 Ränge steigern und Gita Velin Afonso verbesserte sich im C-Open mit 4:3 Zählern um insgesamt 46 Plätze.

Krankheitsbedingt konnte Danny Yi in der ersten Runde nicht mitspielen. Als Kaderspieler schickt die GKL aber spezielle Trainer zu diesem Turnier um ihre jugendliche Spitzenspieler gut betreuen zu können. Aus diesem Grund stieg Danny Yi auch in der zweiten Runde ein und konnte gleich mit einem Sieg starten. Zwar musste er sich mit den schwarzen Steinen gegen den Internationalen Meister Klaus Klundt (Heusenstamm) geschlagen geben, konnte aber anschließend gegen den Marius Deuer (Weiße Dame Ulm) gewinnen, der im vergangenen Jahr Rang zehn bei der Jugendweltmeisterschaft erringen konnte. Gegen FM Simon Degenhard (Heilbronn) gab es zwar nochmal eine Niederlage, mit 2,5 Punkte aus den nächsten drei Runden spielte sich das Kornwestheimer Jugendtalent wieder nach vorne. Am Ende kam Yi mit 4,5 Punkten auf ein positives Ergebnis und belegte am Ende einen guten Platz im Mittelfeld.

Auch Nils Afonso spielte im A-Open, musste aber auch mit gesundheitlichen Problemen kämpfen, was ein besseres Ergebnis verhinderte. Nach zwei Auftaktniederlagen folgetren vier Unentschieden, ehe dann das Turnier von ihm abgebrochen werden musste. Im B-Open wurden nur sieben Runden gespielt. Mit einem Sieg und zwei Unentschieden legte Phil Afonso eine Punktlandung hin und erreichte am Ende die Platzierung seines Startplatzes. Besser machte es hier Malte Kluge. Bei zwei Siegen und drei Unentschieden hatte er am Ende ein ausgeglichenes Punketkonto und erreichte Rang 71 (Startplatz 104). Den größten Sprung machte Gita Velin Afonso im C-Open. Nur in der ersten und letzten Runde musste sie sich geschlagen geben. Mit drei Siegen und zwei Punkteteilungen erreichte sie 4:3 Zähler und am Ende den 35 Rang (von Startplatz 81).

Stand: 27.04.2007