Schachfreunde 59 Kornwestheim e.V.
Bericht 25.02.2019

Knappes Ergebnis gegen Wolfbusch bringt Kornwestheim in Bedrängnis

Nach 3,5:4,5 Niederlage nur noch geringe Hoffnungen auf Klassenerhalt

Wieder einmal mit einer knappen 3,5:4,5 Niederlage in der Verbandsliga musste die erste Mannschaft der Schachfreunde 59 die Heimreise aus Wolfbusch antreten. Nach einem harten Kampf gab es in der achten von neun Runden wieder einmal keine Punkte und so bleiben die Kornwestheimer auf dem achten Rang und somit auf einem Abstiegsplatz. Nur mit einem Sieg in der Schlussrunde gegen den neuen Meister, Schönaich II, hat man noch gewisse Chancen auf den Klassenerhalt.

Mit der Stammbesetzung reisten die Kornwestheimer nach Wolfbusch, einem der direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Nach einem schnellen Unentschieden durch Hans-Peter Faißt stimmte auch Marc Schallner einer Punkteteilung zu. Mit den schwarzen Steinen etwas unter Druck geriet Till Heer. Dennoch verteidigte er sich konsequent und konnte mit einem Remis das Spielgeschehen ausgeglichen gestalten. Danach mussten sich aber sowohl Armin Winkler wie auch Joshua Lüdke ihren Kontrahenten beugen und Wolfbusch zog auf 3,5:1,5 davon. In der Partie von Danny Yi wurde von beiden Seiten voll auf Angriff gespielt. Dies kostete auch einiges an Bedenkzeit und ein paar Sekunden zu lange überlegte sein Gegner, so dass die Partie wegen Zeitüberschreitung zu Gunsten des Kornwestheimers ausging. Nach einer Niederlage von Nils Afonso war der Mannschaftskampf aber entschieden und der abschließende Sieg von Julian Maisch brachte das 3,5;:4,5 Endergebnis.

Ende März kommt der neue Meister, Schönaich II ins Haus der Musik. Es ist zwar nicht zu erwarten, dass sie mit ihren Großmeistern antreten, aber auch die „zweite“ Besetzung konnte nun gegen den ersten Absteiger Feuerbach einen klaren 6:2 Sieg einfahren. Keine leichte Aufgabe für die Kornwestheimer, denn nur mit einem Sieg besteht noch die Hoffnung auf den Klassenerhalt. Entscheidend ist aber auch, wer von der Oberliga in die Verbandsliga absteigen wird. Je nach Spielverlauf können in diesem Jahr auch vier Teams aus der Verbandsliga abstiegen.

Besser machte es Kornwestheim V in der C-Klasse. Gegen Münchingen III konnten alle Kornwestheimer ihre Partien gewinnen. Dank Jens Zimpel, Alen Hasanovic, Tobias Wolpert, Christian Link, Anton Bopp und Ingo Seiler stand es am Ende 6:0. Kornwestheim V hat somit wieder die Tabellenführung übernommen und mit einem Sieg in der nächsten Runde gegen den Tabellenletzte wäre der Aufstieg in die B-Klasse schon perfekt. Kornwestheim VI konnte gegen Marbach IV nur mit fünf Spielern antreten. Trotz des kampflosen Rückstands konnten durch die Siege von Konstantinos Parashidis, Dominik Wolpert und Markiyan Bodriyenko noch ein 3:3 Unentschieden geholt werden.

Verbandsliga

Wolfbusch Kornwestheim 4,5:3,5
Schönaich II Feuerbach 6:2
Ludwigsburg Böblingen II 2:6
Böblingen III Spraitbach 3:5
Stuttgart II Grunbach 4:4

Tabelle

1. Schönaich 8 15 45,0
2. Böblingen II 8 9 36,0
3. Wolfbusch 8 9 33,0
4. Spraitbach 8 9 31,5
5. Stuttgart II 8 9 31,5
6. Böblingen III 8 8 28,5
7. Grunbach 8 7 32,5
8. Kornwestheim 8 6 29,5
9. Ludwigsburg 8 6 28,0
10. Feuerbach 8 2 24,5
Stand: 27.04.2007