Schachfreunde 59 Kornwestheim e.V.
Bericht 11.12.2018

Auch gegen Böblingen II gelingt ein Unentschieden

Schachfreunde behaupten sich in der Verbandsliga

Die Schachfreunde 59 haben auch in der fünften Runde der Verbandsliga einen Punkt erspielt. Gegen Böblingen II reichte es am Ende zu einem 4:4 Unentschieden. Mit insgesamt 6:4 Mannschaftspunkten belegen die Kornwestheimer einen guten vierten Rang. In der Bezirksliga kam es zum Spitzenduell zwischen Kornwestheim II und Ludwigsburg II. Auch hier kam es zu einer Punkteteilung und somit konnten die Ludwigsburger die Tabellenführung behaupten. Auf Erfolgskurs ist weiterhin Kornwestheim V in der C-Klasse. In der vierten Runde konnten sie Steinheim II mit einem 6:0 Kantersieg nach Hause schicken und die Tabellenführung souverän verteidigen.

In der fünften Runde mussten die Schachfreunde 59 zum Vorjahresdritten, Böblingen II, reisen. Die Böblingen konnten dabei mit der Stammbesetzung antreten, während die Kornwestheimer auf Joshua Lüdke verzichten mussten. Von Beginn an entwickelte sich eine spannende Begegnung: der Kontrahent von Marc Schallner wählte die Sizilianische Verteidigung und nach Beendigung der Theoriephase einigte man sich auch auf eine Punkteteilung. Am zweiten Brett konnte Danny Yi trotz den schwarzen Steinen die Initiative ergreifen und zudem einen Bauern gewinnen. Den Druck konnte sein Gegenüber nicht mehr standhalten und nach dem Verlust einer Leichtfigur ging Kornwestheim in Führung. Diese hielt jedoch nicht lange, denn Ersatz Roland Kumer musste sich nach einem Qualitätsverlust geschlagen geben. Stark unter Druck geriet auch Armin Winkler. Sein Gegner vermochte es aber nicht, die Stellung gewinnbringend auszunutzen und so konnte Winkler sich verteidigen und mit einem Unentschieden den 2:2 Zwischenstand sichern.

Am Spitzenbrett entwickelte sich eine interessante Partie, bei der Julian Maisch stets im Angriff bleiben konnte. Beide Spieler verzichteten auf die Rochade, dies konnte aber Julian Maisch ausnutzen und den gegnerischen König unter Druck setzen. Nachdem der Verlust des Läufers nicht mehr abzuwenden war, konnte Maisch die 3:2 Führung erobern. Ums Remis kämpfen musste auch Hans-Peter Faißt. Sein Gegner nahm aber das Angebot zur Punkteteilung an und Kornwestheim konnte die knappe Führung behaupten. Allerdings hatte Till Heer in einer guten Stellung nach Zeitproblemen eine Qualität eingebüßt und musste sich letztendlich geschlagen geben. Auch Nils Afonso geriet bereits im Mittelspiel unter starken Druck und musste einen Bauern hergeben. Dennoch blieb sein Gegner weiter im Angriff. Dank seiner guten Verteidigung konnte Nils Afonso die Partie noch in ein Unentschieden retten und somit den 4:4 Endstand sichern. Mit 6:4 Mannschaftspunkten belegen die Schachfreunde den vierten Platz und müssen nun am 20. Januar gegen Böblingen III antreten, die sich deutlich gegen den Tabellenzweiten Wolfbusch durchsetzen konnten.

In der Bezirksliga kam es in der fünften Runde zum Spitzenspiel zwischen Kornwestheim II und Ludwigsburg II. Für die Schachfreunde 59 konnten dabei Johann Fillips und Manfred Ortmann gewinnen. Eine Punkteteilung erspielten Wolfgang Gaus, Roland Kumer, Gerald Winkler und Peter Götze. Am Ende trennte man sich mit 4:4 Unentschieden. Vermutlich zu wenig, da die Gäste aus Ludwigsburg mit einem Zähler Vorsprung somit die Tabellenführung verteidigen konnten und nur der Meister der Bezirksliga in die Landesliga aufsteigt. Für Kornwestheim III gab es hingegen eine knappe 3,5:4,5 Niederlage gegen Asperg. Nach einer kampflosen Führung der Gäste konnte nur Mario Divkovic gewinnen. Unentschieden durch Thomas Fillips, Malte Kluge, Michael Ziegler, Hermann Nieden und Georg Judt reichten aber nicht, so dass man sich knapp geschlagen geben musste.

Die vierte Mannschaft wartet weiterhin auf den zweiten Sieg in der A-Klasse. Gegen Marbach III konnte zwar Stefan Geburtig die kampflose 1:0 Führung holen, danach gab es aber nur noch Remisen von Jan Hennig, Adrian Burkhardt, Marc Seidel und Gita Velin Afonso. Am Ende verlor man mit 3:5, belegt aber immer noch den sechsten Rang. Klar auf Erfolgskurs ist dagegen Kornwestheim V in der C-Klasse. Gegen Steinheim II, die bisher noch ohne Verlustpunkte waren, gab es einen 6:0 Kantersieg. Jens Zimpel, Julian Seiler, Alen Hasanovic, Tobias Wolpert, Christian Link und Markiyan Bodriyenko konnten ihre Gegner bezwingen. Mit 7:1 Mannschaftspunkten konnte Kornwestheim V die Tabellenführung behaupten. Kornwestheim VI hingegen musste sich bei Mundelsheim mit 4:2 geschlagen geben. Nur Arian Hansanovic und Daniel Bodriyenko konnten ihre Partien gewinnen. Dennoch liegt das Jugendteam weiterhin im Mittelfeld der C-Klasse.

Stand: 27.04.2007