Schachfreunde 59 Kornwestheim e.V.
Bericht 07.10.2018

Ungeschlagen zum Tandem-Schach Sieger

Julian Maisch und Till Heer gewinnen Ingersheimer Tandem-Turnier, Divkovic und Leutschaft auf Platz 7

Am Tag der Deutschen Einheit lädt der Schachclub Ingersheim traditionell zu einem Tandem-Schach Turnier ein. Bei dieser Schachvariante wird in Zweierteams an zwei Brettern gegeneinander angetreten und geschlagene Figuren des Gegnerteams können auf den eigenen Brettern wieder ins Spiel gebracht werden.

Die 15. Auflage des Turniers lockte dieses Jahr 52 Schachspieler ins Vereinsheim "Schönblick" nach Kleiningersheim um die besten Teamspieler zu ermitteln. Darunter auch zwei Kornwestheimer Duos bestehend aus Julian Maisch und Till Heer sowie Mario Divkovic und Jonathan Leutschaft.

Die Schachfreunde fanden gut in das stark besetzte Turnier hinein. Nach 8 der insgesamt 25 anstehenden Begegnungen konnten Maisch und Heer alle Partien gewinnen und hatten zur Mittagspause mit drei weiteren Teams die geteilte Tabellenführung inne. Divkovic und Leutschaft folgten mit 6 Zählern dicht dahinter.

Auch nach der Pause spielten Maisch und Heer konzentriert weiter und konnten ihre Kontrahenten reihenweise besiegen, während sich die Mitstreiter gegenseitig die Punkte abnahmen. Lediglich die Vorjahressieger "ond and a half men" aus Illingen mit einer Niederlage sowie das Team "Reckbort" mit zwei Niederlagen hielten mit den Schachfreunden Schritt. So kam es in Runde 17 zu dem Spitzenduell zwischen der Kornwestheimer und der Illinger Mannschaft. Dank des druckvollen Spiels unterlief Maischs Gegner ein Fehler, der die Partie sofort zugunsten der Schachfreunde entschied. Mit nunmehr zwei Punkten Vorsprung ließ sich das eingespielte Duo den Gesamtsieg nicht mehr nehmen und machte mit 25 Punkten die 100% Siegesquote perfekt. Für sie war es die vierte Teilnahme und nach 2016 der zweite Sieg bei diesem Turnier. Auf den weiteren Rängen folgten die Teams aus Illingen (23), Heilbronn / Schönaich (22), und zwei mal Schwaigern (je 19).

Auch die zweite Kornwestheimer Mannschaft konnten in den entscheidenen letzten Runde noch wichtige Siege für die Endplatzierung einfahren. Am Ende freuten sie sich mit 18 Punkten über Rang 7 und gewannen zudem den Ratingpreis für die beste Mannschaft unter 1800 DWZ.

Stand: 27.04.2007