Schachfreunde 59 Kornwestheim e.V.
Aktuelles

Titelverteidiger Maisch und Senior Fillips sind noch ohne Niederlage

Auch der Stadtmeister hat keine weiße Weste mehr

Neun Schachspieler kämpfen in dieser Saison um den Titel des Kornwestheimer Stadtmeisters, der wertvollsten Trophäe der Schachfreunde 59. Als einzige noch ohne Niederlage sind Titelverteidiger Julian Maisch und Johann Fillips. Aber auch diese beiden habe keine weiße Weste mehr: Maisch musste sich gegen Till Heer und Fillips gegen Dieter Bauer mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Mit 3:1 Zählern nimmt Wolfgang Gaus die Verfolgerrolle ein. Er muss noch gegen die beiden Führenden spielen und kann sich somit trotz einer Niederlage noch Chancen auf den Titel ausrechnen.

... weiterlesen

Auch gegen Böblingen II gelingt ein Unentschieden

Schachfreunde behaupten sich in der Verbandsliga

Die Schachfreunde 59 haben auch in der fünften Runde der Verbandsliga einen Punkt erspielt. Gegen Böblingen II reichte es am Ende zu einem 4:4 Unentschieden. Mit insgesamt 6:4 Mannschaftspunkten belegen die Kornwestheimer einen guten vierten Rang. In der Bezirksliga kam es zum Spitzenduell zwischen Kornwestheim II und Ludwigsburg II. Auch hier kam es zu einer Punkteteilung und somit konnten die Ludwigsburger die Tabellenführung behaupten. Auf Erfolgskurs ist weiterhin Kornwestheim V in der C-Klasse. In der vierten Runde konnten sie Steinheim II mit einem 6:0 Kantersieg nach Hause schicken und die Tabellenführung souverän verteidigen.

... weiterlesen

Daniel Bodriyenko gewinnt die Altersklasse U8

Schachjugend holt Teamcup beim Heilbronner Open

Bei einem der größten Jugendopens konnten die Schachfreunde 59 zwei Titel erringen. In der Altersklasse U8 siegte Daniel Bodriyenko mit 9:0 Zählern, mit sieben Punkten sicherte sich Arian Hasanovic hier die Bronzemedaille. In der Altersklasse U12 holten Phil Afonso und Markiyan Bodriyenko mit jeweils 7:2 Zählern die Plätze vier und fünf. Mit insgesamt 30 Punkten stellten die Schachfreunde 59 auch die beste Mannschaft und gewann somit den Pokal für die Teamwertung.

... weiterlesen

Armin Winkler führt weiterhin die Gesamtwertung der Blitzmeisterschaft an

Winkler und Maisch gleich auf bei der dritten Blitzrunde

Insgesamt dreizehn Schachspieler nahmen an der dritten von insgesamt sieben Runden der Vereinsblitzmeisterschaft teil. Viele Partien lang blieb es spannend um den Sieg, da einige der guten Blitzspieler vorne mit dabei waren. Und auch die Spitzenpaarungen wurden ausgekämpft und endeten – wie bei der Weltmeisterschaft – mit Punkteteilungen. Am Ende mussten Julian Maisch und Armin Winkler neben ihrem Duell auch beide gegen Hans-Peter Faißt ein Unentschieden abgeben. Somit teilen sich beide den Sieg bei der dritten vor dem Rekordmeister Faißt. In der Gesamtwertung konnte Armin Winkler seinen knappen Vorsprung verteidigen. Mit 57 Zählern liegt er zwei Punkte vor seinem schärfsten Verfolger, Julian Maisch.

... weiterlesen

Wichtiges Unentschieden gegen Spraitbach

Schachfreunde klettern auf Rang drei in der Verbandsliga

Ein schweres Spiel hatten die Schachfreunde 59 in der vierten Runde der Verbandsliga zu absolvieren. Spraitbach kam mit zwei russischen Großmeistern ins Haus der Musik und am Ende konnten die Kornwestheimer mit dem 4:4 Unentschieden einen wichtigen Punkt holen und in der Tabelle sogar auf den dritten Tabellenplatz klettern. Gut läuft es auch für Kornwestheim II in der Bezirksliga. Nach einem 4:4 Unentschieden gegen Bietigheim konnte man Besigheim klar mit 5,5:2,5 bezwingen und liegt aktuell auf dem zweiten Platz. Für die beiden Jugendmannschaften Kornwestheim V und VI gab es in der C-Klasse ebenfalls Siege und beide belegen die Ränge eins und zwei.

... weiterlesen

Danny Yi und Marc Schallner spielten am Tegernsee, Nils Afonso in Deizisau:

Schachjugend mit guten Ergebnissen bei den Opens

Bei zwei der größten Schachopens Deutschlands konnten die Kornwestheimer Teilnehmer mehr als zufrieden sein mit ihrem Abschneiden. In Deizisau erspielte sich Nils Afonso im A-Open mit 4:3 Zählern einen Platz im oberen Mittelfeld und bei der Internationalen Offenen Bayerischen Meisterschaft am Tegernsee holten Danny Yi mit 5,5 Punkten und Marc Schallner mit fünf Zähler sehr gute Ergebnisse.

... weiterlesen

Schach (und mehr) am Wochenende

Erfahrungsbericht von D. B.

Am 11.11.2018 musste die zweite und dritte Mannschaft in Besigheim bzw. Münchingen antreten. Bekanntlich spielen unsere beiden Teams in derselben Liga, nämlich der Bezirksliga Unterland Süd. Was für ein unglaubliches Wochenende mit zahlreichen sportlichen Höhepunkten! Am Samstag, den 10.11.2018 ging es bereits los mit der 2. Runde der Schachweltmeisterschaft Carlsen gegen Caruana und in zahlreichen Schachvereinen gab es wieder "Public Viewing" mit Livekommentierung. Selbstverständlich konnte man es sich auch zu Hause gemütlich .machen und die Partie vom Sessel aus verfolgen. Das Ganze wurde noch getopt durch den Kracher BVB gegen Bayern am gleichen Abend. Von diesem Spiel wird man noch in 10 oder 20 Jahren schwärmen und nicht umsonst hätte man locker 300.000 Karten bei entsprechender Kapazität verkaufen können. Am Sonntag ging es dann darum, selbst sportlich aktiv zu werden und den gemütlichen Sessel mit dem harten Stuhl zu tauschen. Ich bitte um Verständnis, dass ich vorwiegend auf das Spiel der "Zweiten" eingehe, weil ich dabei "live" aus eigener Anschauung berichten kann. Das Liga-Orakel sagte einen Sieg für unsere Farben in Höhe von 2,85:5,15 voraus, dabei kann es so ein Ergebnis im Schach gar nicht geben. Der Rechner lag aber nicht schlecht, denn der Mannschaftskampf endete 2,5:5,5. Bei der "Dritten" gab es den gleichen Endstand, leider aber in umgekehrter Reihenfolge! Zwar lag der DWZ-Durchschnitt von Münchingen und Kornwestheim III fast auf Augenhöhe, aber nur wenn man alle 16 (!) Spieler zugrundelegt . Oliver Handel entwickelt sich immer mehr zum Remiskönig. Die Münchinger Nr. 1 brachte aber ca. 150 DWZ mehr auf die Waage, so dass ein halber Punkt natürlich stark ist.

... weiterlesen

Traditioneller Schachtag mit zwei Gedächtnisturnieren

Maisch und Afonso sind die neuen Pokalsieger

Anlässlich des traditionellen Schachtags der Schachfreunde 59 werden die beiden Gedächtnisturniere durchgeführt. Bei der Jugend siegte Nils Afonso vor seinem Bruder Phil und vor Alen Hasanovic und konnte sich somit erstmals den Pokal sichern. Beim Rudolf-Heinel-Gedächtnisturnier gewann Julian Maisch vor Marc Schallner und Vorjahressieger Armin Winkler. Für Julian Maisch, der ungeschlagen blieb, ist es nach 2016 der zweite Sieg.

... weiterlesen

Schachjugend landet bei den Kreismeisterschaften auf den Treppchen

Daniel Bodriyenko ist Kreismeister in der Altersklasse U 8

Erfolgreich waren die Spieler der Schachfreude 59 bei den Kreisjugendmeisterschaften in Tamm: alle Partien gewinnen konnte dabei der erst siebenjährige Daniel Bodriyenko, der das Turnier in der U10 somit klar für sich entscheiden konnte und sich den Titel in der U10 und U8 sichern konnte. Zweiter in der gleichen Altersklasse wurde Arian Hasanovic. Die Silbermedaille holte sich auch Markiyan Bodriyenko in der U12. Diese Spieler haben sich zudem für die Bezirksjugendmeisterschaften qualifiziert.

... weiterlesen

Schachfreunde konnten den zweiten 4,5:3,5 Sieg feiern

Weiterer Erfolg in der Verbandsliga gegen Grunbach

Die Schachfreunde 59 konnten in der Verbandsliga am dritten Spieltag bereits den zweiten Sieg holen. Nach dem knappen 4,5:3,5 in der zweiten Runde gegen Feuerbach gab es für die Kornwestheimer auch in der dritten Runde einen Sieg gegen Grunbach. Gegen den an Nummer drei gesetzten Kontrahenten konnten die Schachfreunde mit 4,5:3,5 aus dem Remstal nach Hause fahren. Auch für die vierte Mannschaft gab es einen Sieg: gegen Ludwigsburg IV konnte das Team die ersten beiden Punkte in der A-Klasse holen.

... weiterlesen

Armin Winkler führt weiterhin die Gesamtwertung der Blitzmeisterschaft an

Julian Maisch gewinnt zweite Runde der Blitzserie

Zwölf Schachspieler nahmen an der zweiten von insgesamt sieben Runden der Vereinsblitzmeisterschaft teil. Als einziger konnte dieses Mal Julian Maisch alle elf Partien gewinnen und holte sich somit souverän den Turniersieg. Mit zwei Niederlagen folgen Armin Winkler und Till Heer. Da Winkler den direkten Vergleich gewann, sicherte er sich den zweiten Rang. In der Gesamtwertung liegen diese drei Spieler ebenfalls vorne: Armin Winkler führt mit 38 Punkten vor Julian Maisch (36) und Till Heer (28).

... weiterlesen

Ungeschlagen zum Tandem-Schach Sieger

Julian Maisch und Till Heer gewinnen Ingersheimer Tandem-Turnier, Divkovic und Leutschaft auf Platz 7

Am Tag der Deutschen Einheit lädt der Schachclub Ingersheim traditionell zu einem Tandem-Schach Turnier ein. Bei dieser Schachvariante wird in Zweierteams an zwei Brettern gegeneinander angetreten und geschlagene Figuren des Gegnerteams können auf den eigenen Brettern wieder ins Spiel gebracht werden.

... weiterlesen

Erfolg für die Kornwestheimer bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft

Gebrüder Winkler sind neuer Familienmeister der beiden Schachverbände

Insgesamt 21 Team aus den beiden Schachverbänden kämpften in Vaihingen/Rohr um den Titel des Baden-Württembergischen Familienmeisters. Von Startplatz sechs aus legten Armin und Gerald Winkler eine Serie mit fünf Siegen vor und nach zwei weiteren Unentschieden konnte sie sich den Titel auf Landesebene sichern vor den Titelverteidigern Walter und Rainer Wolf (Stuttgart/Ulm). Das jüngste Team waren Alen und Arian Hasanovic, auch sie konnten Pokale mit nach Kornwestheim nehmen.

... weiterlesen

Im zweiten Spiel mit 4,5:3,5 gegen Feuerbach gewonnen

Erster Sieg in der Verbandsliga für die Schachfreunde 59

Die Schachfreunde 59 konnten in der Verbandsliga im zweiten Spiel den ersten Sieg feiern. Mit 4,5:3,5 setzten sich die Kornwestheimer gegen den Nachbarn Feuerbach durch. In der Bezirksliga gab es im vereinseigenen Duell einen 5,5:2,5 Sieg für Kornwestheim II gegen die dritte Mannschaft. Kornwestheim IV hingegen musste auch im zweiten Spiel eine Niederlage einstecken. Mit 2:6 verlor man das Heimspiel gegen Bietigheim II.

... weiterlesen

Der Jugendliche der Schachfreunde setzt sich gegen starke Konkurrenz durch

Marc Schallner gewinnt Blitzturniere in Schwäbisch-Gmünd

Erfolgreich verliefen die letzten Wochen vor allem für den Jugendlichen der Schachfreunde 59, Marc Schallner. Gegen starke württembergische Spieler konnte er in Schwäbisch-Gmünd gleich zwei Runden der Blitzmeisterschaft gewinnen. Auch beim Open in Babenhausen sowie bei Rapidturnier in Triest konnte er sich mit den Plätzen drei und vier in die Spitzengruppe spielen; in Buchen holte er sich sogar den Sieg in der Wertung U18. Beim Blitz-Open um den Heuchelberg-Cup erreichte Julian Maisch mit neun Zählern einen Platz im oberen Mittelfeld.

... weiterlesen

Zwei Schachfreunde bei den Württembergische Meisterschaften

Oliver Handel und Julian Maisch waren beim Schachfestival in Illertissen mit dabei

In einem neuen Format fanden die Württembergischen Einzelmeisterschaften als "Schachfestival" in Illerstissen statt. Im neu ins Leben gerufenen internationalen Meisterturnier maßen sich die sechs besten württembergischen Spieler mit vier eingeladenen Meisterspielern aus Irland, Dänemark, Tschechien und Serbien. Während unter den Teilnehmern hier der Titel des "Württembergischen Meisters" vergeben wurde, spielten die Spieler im Kandidatenturnier um zwei Plätze für das nächstjährige Meisterturnier. Unter 20 Teilnehmern hier waren auch Julian Maisch und Oliver Handel von den Schachfreunden. Maisch landete mit 5 Punkten auf Rang 9 und Handel belegte mit 4 Punkten Platz 16.

... weiterlesen

Dreizehn Schachfreunde bei der ersten Runde der Vereinsblitzmeisterschaft

Blitzmeister startet mit Turniersieg in die neue Saison

Insgesamt dreizehn Schachspieler kamen zur ersten von insgesamt sieben Runden der Vereinsblitzmeisterschaft. Gespielt werden hierbei Fünf-Minuten-Partien und die Teilnehmer haben jeweils eine Partie gegeneinander zu absolvieren. Als einziger ungeschlagen in den zwölf Partien blieb Armin Winkler. Mit drei Unentschieden und neun Siegen gewann er die Auftaktrunde vor Hans-Peter Faißt und den punktgleichen Julian Maisch und Gerald Winkler.

... weiterlesen

Erstes Spiel in der neuen Saison geht mit 2,5:5,5 gegen Ludwigsburg verloren

Auftaktniederlage in der Verbandsliga für die Schachfreunde 59

Die Schachfreunde 59 sind mit Niederlagen in die neue Saison gestartet. Nach dem Aufstieg von der Landesliga in die Verbandsliga Nord des Schachverbands Württemberg steht der ersten Mannschaft eine schwierige Saison bevor. Das erste Spiel gegen Ludwigsburg verlor man mit 2,5:5,5. Auch die vierte Mannschaft musste sich in der A-Klasse mit dem gleichen Ergebnis gegen Sachsenheim II geschlagen geben. Das vereinseigene Duell in der C-Klasse konnte Kornwestheim V gegen die Jugendmannschaft mit 4:2 gewinnen.

... weiterlesen

Vierzehn Schachspieler starten in die neue Saison

Julian Maisch gewinnt auch erstes Schnellschachturnier

Bei den Schachfreunden 59 hat die neue Saison wieder mit einem Schnellturnier begonnen. Dabei spielten die 14 Teilnehmer jeweils fünf Partien nach Schweizer-System mit einer Bedenkzeit von fünfzehn Minuten pro Partie und Spieler. Am besten machte dies wieder einmal der Kornwestheimer Spitzenspieler Julian Maisch. Er siegte mit 4,5 Zählern und hatte somit jeweils einen halben Punkt Vorsprung vor den beiden Verfolgern Danny Yi und Till Heer.

... weiterlesen

Schachfreunde 59 starten wieder mit sechs Mannschaften in die neue Saison

Der Klassenerhalt für die Verbandsliga wird angestrebt

Die Planungen bei den Schachfreunde 59 sind abgeschlossen und der neue Terminplan für die Verbandsspiele steht fest. Die Kornwestheimer werden auch in dieser Saison wieder mit sechs Mannschaften an den Punktspielen teilnehmen. Dabei sind die Schachfreunde nur in vier Spielklassen vertreten. Die erste Mannschaft spielt in der Verbandsliga-Nord des Schachverbands Württemberg, die zweite und dritte Mannschaft in der Bezirksliga, Kornwestheim IV in der A-Klasse und die fünfte und sechste Mannschaft in der C-Klasse des Schachbezirks Unterland. Ziel für das erste Team der Schachfreunde ist dabei der Klassenerhalt. Nach dem Aufstieg in der vergangenen Saison möchte man sich unbedingt in Verbandsliga behaupten.

... weiterlesen

Schachfreunde 59 starten gleich nach Ferien mit einem Schnellturnier

Der beste Kornwestheimer Schachspieler gesucht

Gleich nach den Sommerferien starten die Schachfreunde 59 Kornwestheim in die neue Saison. Am Dienstag (11.9.) geht es mit einem Schnellturnier los: fünf Runden nach Schweizer-System werden dabei gespielt, und jeder Teilnehmer hat für eine Partie eine Bedenkzeit von fünfzehn Minuten. Dadurch wird es nicht gleich so hektisch wie eine Woche später, wenn die „Blitzer“ ihren Saisonauftakt haben. Diese müssen in nur fünf Minuten ihre Partien beenden; zudem werden deutlich mehr Partien gespielt, denn alle Teilnehmer müssen gegeneinander antreten. Die fünf besten der insgesamt sieben Turniere werden zudem für die Gesamtwertung gezählt.

... weiterlesen
Stand: 26.04.2007